Vorreiniger

Mobile Ausführung bis zu 60 t/h

Einlauftrichter mit Schutzgitter, Antriebseinheit für Schnecke unten, Mengenregulierschieber
Lenkrollen, E- System
Abgabehöhe durch Länge der Schnecke variabel

Das Funktionsprinzip:

Der Kessens- Vorreiniger arbeitet nach dem Windsichterprinzip. Das Schüttgut wird durch einen Rohrstutzen seitlich in den Reinigungskegel gegeben, wo es auf eine Lamellenscheibe geleitet wird. Alle leichten Bestandteile werden mit dem Luftstrom nach oben durch das Gebläse und weiter in den Zyklon abgesaugt. Mit einer Luftregulierklappe am Gebläseausgang kann die Saugleistung des Gebläses reguliert werden.

 

Vorteile auf einem Blick:

  • bis zu 60 t/h Reinigungsleistung
  • Reinigungsgebläse im Stahlgehäuse
  • Luftmengenreduzierung über Stellklappe
  • stationär oder mobil

Technische Daten

Typ KS 14 KS 30 KS 40
Antriebsleistung [kW] 0,75 3,00 7,50
Reinigungsleistung [t/h] 14 30 40-60

NEU - Die Siebrohrreinigung

Die Kombination von Windsichtertechnik und Siebreingung erzielt optimale Ergebnisse.

Durch den Einsatz des Siebrohrreinigers am mobilen Vorreiniger werden Teilchen, welche kleiner und schwerer sind als das zu reinigende Getreide (wie zB. Sand, kleine Steinchen) abgeschieden und über einen Auslauf im Staubkasten abgeführt. Die leichteren Teilchen (wie zB. Staub) werden darauffolgend nach dem Windsichterprinzip abgeschieden.

Laden Sie sich das Produktblatt herunter

Technische Änderungen vorbehalten.